Startseite » Beste Finanz-Apps für Mac » Portfolio Performance » Interessante Portfolio Performance Reports für ETF-Investoren

Interessante Portfolio Performance Reports für ETF-Investoren

  • Lesezeit 5 Min.
Chris

Dipl.-Ingenieur, Developer, #Buy-and-Hold #ETF #Investor, Freelancer, Lerner

ETF Investor Report

Als Buy-and-Hold ETF-Investor hat man den großen Vorteil, nicht ständig nervös sein Portfolio beobachten zu müssen. In größeren, regelmäßigen Abständen macht es aber dennoch Sinn, sich einen Überblick über die aktuellen Kennzahlen zu verschaffen.
In diesem Artikel möchte ich Dir einige interessante Reports für ETF-Investoren in der App Portfolio Performance zeigen.

Vorab noch als Hinweis: alle Reports enthalten fiktive Zahlen, die ich aus meinem Beispiel-Depot generiert habe.

Überblick über das Gesamt-Jahr

Als erstes verschaffe ich mir immer einen Überblick über die Performance des aktuellen Jahres. Dazu habe ich mir im linken Menü in Portfolio Performance unter Berichte > Performance ein neues Dashboard erstellt und folgende Widgets in einer Spalte zusammen gebaut:

Das Performance-Diagramm zeigt anschaulich wie sich der risikobehaftete Teil des Vermögens (orange) und das Gesamtvermögen (grün) entwickelt haben. Zusätzlich sind in grau die täglichen Schwankungen zu sehen. Mit der Maus kann man auch interaktiv die jeweiligen konkreten Zahlen im Diagramm ablesen.
Das Diagramm selbst kann man unter Berichte > Performance > Diagramm anlegen und nach seinen Wünschen konfigurieren und anschließend in das Dashboard einbinden.

Das investierte Vermögen sollte relativ selbsterklärend sein.

Das nächste Widget zeigt die True Time-Weighted Rate of Return (TTWROR), die als Kennziffer für die Rendite des Gesamtportfolios unter Einbeziehung von Sparplänen und nicht konstanten Mittelzuflüssen meiner Meinung nach sehr gut geeignet ist.
Im Portfolio Performance Forum findet sich dazu eine sehr gute Erklärung zum Unterschied zwischen TTWROR und internem Zinsfuß. Insbesondere folgender Punkt ist für mich schlüssig:

Wenn Du Dein Gesamtportfolio als Fonds betrachtest, bei dem Du (wie der Fondsmanager) die Zu- und Abflüsse nicht beeinflussen kannst, dann ist die TTWROR ein besseres Maß für Deine Fähigkeit das zur Verfügung stehende Kapital anzulegen.

Die beiden Widgets Delta und Absolute Veränderung zeigen den Unterschied zwischen End- und Anfangsvermögen jeweils unter Berücksichtigung der performanceneutralen Bewegungen (absolute Veränderung) und ohne (Delta).

Die Portfolio Turnover Rate sollte bei jedem Buy-and-Hold ETF-Investor nahe 0 sein, da die Wertpapiere ja im Idealfall ewig bzw. sehr lange gehalten werden.

Abschließend noch der maximale, kumulative Verlust (Maximaler Drawdown), der meiner Meinung nach als Risikokennzahl am besten geeignet ist.

Die Widgets in dieser Spalte geben jetzt einen sehr guten Überblick über die Performance eines Jahres (oder je nachdem, was ihr als Berichtszeitraum auswählt). Um nun mehrere Jahre miteinander vergleichen zu können, dupliziere ich die Spalte in Portfolio Performance mit einem Rechtsklick und passe den Berichtszeitraum für jede Spalte separat an.

Asset Allocation

Die folgenden beiden Reports erlauben Euch spannende Einblicke in die Asset Allocation Eures Portfolios. Hierzu ist es zuerst notwendig unter Klassifizierungen > Asset Allocation die Ebenen zu konfigurieren und anschließend Eure Wertpapiere, ETFs und Konten entsprechend einzuordnen.

Ich kann folgende Asset Allocation Struktur empfehlen. Diese unterscheidet zum Einen den risikofreien und den risikobehafteten Teil des Portfolios, verfolgt den Weltportfolio-Ansatz und ermöglicht außerdem eine sog. Core-Satellite-Strategie.

  • Asset Allocation
    • RK3: Risikobehafteter Portfolioteil
      • Core
        • World
        • Emerging Markets
      • Satellite
    • RK1: Risikofreier Portfolioteil
  • Ohne Klassifizierung – hier bleibt alles, was nicht berücksichtigt werden soll, z.B. Euer Notfallkonto

Asset Allocation Diagramm

Wenn ihr die Struktur festgelegt habt, könnt ihr Euch den nächsten, sehr spannenden Report in Portfolio Performance ansehen. Dieser befindet sich im linken Menü unter Klassifizierungen > Asset Allocation und anschließend oben rechts auf das dritte Symbol von links klicken, das Tortendiagramm.

In diesem Report sieht man auf einen Blick die Aufteilung in die verschiedenen Ebenen, in meinem Fall also zum Beispiel die RK1-RK3-Aufteilung oder die Core-Satellite-Gewichtung.

Rebalancing Report

Einen Schritt weiter kann man noch mit dem Rebalancing Report in Portfolio Performance gehen. Dieser befindet sich ebenfalls unter Klassifizierungen > Asset Allocation und dann im zweiten Symbol von links. Um diesen Report sinnvoll nutzen zu können, trägt man in der Spalte _Aufteilung“ die gewünschten, prozentualen Gewichtungen.

Ich habe mich für folgende Gewichtungen entschieden:

EbeneGewichtung
RK1 – RK380% – 20%
Core – Satellite85% – 15%
World – Emerging Markets70% – 30%

In der Portfolio Performance App sieht das Ganze bei mir dann folgendermaßen aus:

Interessant wird es jetzt, wenn wir z.B. einmal im Jahr rebalancen müssen. Dann müssen wir nur in Portfolio Performance uns diesen Report anschauen. In der Spalte Deltawert finden wir dann genau den absoluten Betrag, der in der jeweiligen Ebene zu viel oder zu wenig investiert ist. Interessant hierbei sind auch noch die Spalten Delta % und Deltawert % Indikator, der das Ganze auch nocheinmal grafisch unterlegt.

Ich hoffe, ich konnte Euch einen ersten Überblick über ein spannende Reports in Portfolio Performance geben.
Ich finde, die App ist wahnsinnig mächtig und ich entdecke immer wieder neue Funktionen, die ich noch nicht kannte. Außerdem erscheinen echt häufig Updates mit neuen Funktionen, da kann sich so manche Bezahl-Software eine Scheibe abschneiden – echt klasse, dass die App als Open Source verfügbar ist!

Habt ihr Euch auch interessante Reports zusammengebaut? Schreibt mir gerne in die Kommentare!

Disclaimer: Meine kostenlosen und freien Recherchen stellen meine persönliche Meinung dar und sind in keinster Weise eine Anlageempfehlung. Sie werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt, aber sie können trotzdem ganz oder teilweise falsch sein. Daher übernehme ich keinerlei Haftung für Anlageentscheidungen, die auf Basis der hier vermittelten Informationen getroffen werden. Des Weiteren erhebt diese Website keinen Anspruch auf Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität.
Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.