Startseite » Beste Finanz-Apps für Mac » Portfolio Performance App: kostenlos Dein Depot verwalten

Portfolio Performance App: kostenlos Dein Depot verwalten

Portfolio Performance App

Mit der kostenlosen Portfolio Performance App von Andreas Buchen behältst Du sehr einfach Deine Depots, ETFs, Sparpläne und Kursverläufe im Blick.

Die Finanz-App bietet extrem viel Funktionalität und man merkt die liebevolle Detailarbeit. Und das Ganze noch kostenlos als Open Source zur Verfügung gestellt – absolute Empfehlung!

Wie Du Portfolio Performance am besten einsetzen kannst:

  • übersichtliche Verwaltung Deiner ETFs und fondsgebundenen Rürup-Versicherung
  • durch die automatische Kursaktualisierung den aktuellen Depotwert prüfen
  • Wie verändert sich die Asset Allokation und was muss man tun, um das ursprüngliche Gewicht wiederherzustellen (Stichwort „Rebalancing“)?
  • Wie performt mein Portfolio im Vergleich zu anderen Benchmarks? Was ist meine Rendite p.a.?
  • Welche aufgelaufenen, d.h. unrealisierten Gewinne habe ich in welchem Depot?

Sicherheit in der Portfolio Performance App

Wichtig ist mir im Zusammenhang mit Finanzangelegenheiten natürlich auch immer, dass ein sehr hohes Sicherheitsniveau gegeben ist.
Die Portfolio Performance App läuft komplett lokal auf Deinem PC und baut nur zum Check für Software-Updates sowie für die Kursaktualisierungen eine Verbindung zu Servern über das Internet auf. Deine eingetragenen Wertpapier-Daten verlassen Deinen PC aber in jedem Fall nicht.

Außerdem ist Portfolio Performance Open Source, d.h. der Quellcode kann komplett eingesehen und von Experten geprüft werden.

Nachteile

Der größte Nachteil der Portfolio Performance App ist sicherlich, dass es eine Java-basierte Desktop-Anwendung ist. Dies ermöglicht zwar relativ einfach, unterschiedliche Plattformen (Windows, Mac, Linux) mit demselben Code zu adressieren, führt aber auch hin und wieder zu einem nicht ganz runden UX-Design.

Außerdem fehlen dadurch mobile Apps von Portfolio Performance für Android, iPhone oder iPad. Ich arbeite aber bereits an einem ersten Prototypen, der auf Redash aufbaut und sehr flexible Dashboards in Portfolio Performance ermöglicht. Als kleine Preview habe ich hier ein kleines Beispiel-Dashboard veröffentlicht, das bereits erste Anwendungsfälle zeigt:

Beispiel-Dashboard in Redash

Hilfreiche Features

Die Portfolio Performance App enthält wirklich unzählige nützliche Features, die laufend erweitert werden. Selbst nach jahrelanger Nutzung entdeckt man immer noch wieder neue Gimmicks, die ich bisher noch nicht kannte. Gespannt verfolge ich auch immer das Änderungsprotokoll der App, um mit den neuen Features auf dem Laufenden zu bleiben.

Eine interessante neue Funktion ist z.B. das Limit-Feature für Wertpapiere. Mit diesem Feature kann man relativ simpel den Krisenindikator Aktienmarktverlust zum 3-Jahreshoch bestimmen. Dazu fügt man sich einen ETF auf den MSCI All Country World Index (ACWI) in Portfolio Performance hinzu, z.B. A1JMDF. Anschließend erstellt man ein neues Attribut für Wertpapiere mit dem Namen „Limit“ links in der Seitenleiste unter Allgemeine Daten > Einstellungen > Attribute: Wertpapiere. Das Attribut muss vom Typ „Limit Preis“ sein. Dieses Attribut fügt man nun als Spalte in die Wertpapierliste ein.
Als letzten Schritt klicken wir jetzt auf das ACWI-Wertpapier und fügen im Chart als Markierung „Hoch/Tief“ hinzu. Von dem Hoch-Wert der letzten 3 Jahre berechnen wir 80% und tragen dann in die „Limit“-Spalte folgendes ein:

>= 52,168

Als Ergebnis wird uns im Graphen die Linie angezeigt, unter der z.B. in der Antizyklik des GPO nachgekauft wird. Natürlich muss dieser Wert in der Portfolio Performance App manuell immer wieder angepasst werden, deswegen bietet sich für die Fortgeschrittene die Lösung über mein R-Script an.

Interessante Artikel für diese App